BBS Damen unterliegen im erneuten Kraftakt

Am Samstag den 8.11.2014 machten sich die Damen des BBS auf den Weg nach Marzahn um einen weiteren Saisonsieg einzufahren. Die Vorzeichen standen nicht all zu Gut, da Aufgrund von Arbeit oder anderen Trainereinsätzen nur fünf Spielerinnen zur Verfügung standen.

Der Beginn des ersten Viertels wurde leider wie schon die Anfänge in den davor gegangen Spielen verschlafen und man ließ dem Gegner mit den Gegner mit einem 8-0 gut ins Spiel kommen. Es dauerte ganze 4 Minuten, bis der erste Korb seitens des BBS fiel. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein offenes Spiel, in der sich keine Mannschaft sonderlich absetzen konnte. Es wurde auf beiden Seiten nicht sonderlich aggressiv verteidigt und so kam es zu vielen Abschlüssen, die zum Großteil den Weg ins Ziel fanden. So endete das erste Viertel mit einem knappen Rückstand von drei Punkten zu 18-21.
Für das zweite Viertel war klar, das die Bemühungen in der Defense deutlich erhöht werden müssten. Dies gelang besser, so konnten einfache Abschlüsse verhindert werden und man blieb, mit Ausnahme eines Dreiers, bis Mitte des zweiten Viertels ohne gegnerischen Treffer. Allerdings wich man in der Offense von dem davor noch so erfolgreichen „Penetration“ Spiel ab und Versuchte vermehrt sein Glück von Außen, ohne den zwingenden Erfolg. So blieb das Spiel im weiteren Verlauf offen, mit dem besseren Ende für die Baskets, die mit einer Führung von zehn Punkten in die Halbzeit zum Stand von 26-36 aus Sicht des BBS.
Durchpusten und Kräfte sammeln war für die zweite Hälfte angesagt. Beide Teams kamen gut ins dritte Viertel und wie schon im ersten Viertel wurden viele Aktionen erfolgreich abgeschlossen. Auf jeden Treffer der Baskets konnten die Lankwitzerinnen die passende Antwort geben. So verlor man auch wieder nur knapp mit 23-20 das dritte Viertel, Zum Stand von 46-59.
Im letzten Viertel kam es nochmal darauf an alle Kräfte zu mobilisieren, hat das Spiel doch schon seine sichtbaren Spuren hinterlassen. Zudem wollte man sich eine bessere Ausgangssituation für das Rückspiel verschaffen.
Zu Beginn ein ähnliches Bild, erfolgreiche Abschlüsse auf beiden Seiten, den Damen von BBS gelang es noch nicht sich näher an den Gegner heranzuarbeiten. Erst zur Mitte des letzten Viertels gelang es mit den letzten Kräften den Gegner besser unter Druck zu setzen und auf der anderen Seite weiterhin erfolgreich die Abschlüsse zu suchen. So gelang es das die Baskets lediglich einen Korb in den letzten fünf Minuten erzielten. Mann gewann das Viertel mit 13-10 und verkürzte zum Endstand von 59-69 für BBS.
Großen Respekt an die Damen des BBS, die das gesamte Spiel zu Fünft bestritten und eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten. Speziell im letzten Viertel zeigte man eine sehr ansprechende und kämpferische Leistung, die diese Niederlage längst nicht so schmerzlich erscheinen lassen. Es wird spannend zu sehen sein, wie sich das Team schlagen wird, wenn alle Spielerinnen an Bord sind. Ein weiterer positiver Aspekt, die Freiwurfqoute lag dieses Mal bei verbesserten 65%. Jetzt heißt es wieder die kommenden beiden Trainingswochen nutzen, um dein beim SSV Intercor den nächsten Sieg zu erzielen.
Es spielten:
Eggers, L. 19 Pkt. – Scherz, L. 14 Pkt. – Kühnast, C. 4 Pkt. – Rennspies, J. 18 Pkt. – Kühnast, E. 4 Pkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.