BBS Damen gewinnen zu Fünft gegen TISC 99

Am Sonntag den 27.9.2015 ging es für stark dezimierte Lankwitzerinnen zum zweiten Saisonspiel gegen die Mannschaft von TISC 99, die ihr erstes Saisonspiel gewonnen hatten. Aufgrund von Urlauben und kurzfristigen Krankheiten konnte BBS jedoch nur mit fünf Spielerinnen antreten.

Das Spiel begann auf beiden Seiten relativ ausgeglichen. Mit zunehmender Spieldauer spielte sich BBS bessere Wurfchance heraus und konnte daraus einfache Punkte erzielen. So setzte man sich mit Hilfe eines 8-0 Laufs mit 16-8 ab. Mit der letzten Wurfaktion des Viertels kassierte man noch einen Dreier zur Viertelpause zum Stand von 16-11. 

Ins zweite Viertel starteten die Damen von TISC einen Tick besser ins Spiel und konnten so die ersten sechs Punkte erzielen. Zu diesem Zeitpunkt erspielten sich die Damen von BBS gute Chancen, allerdings fehlten in den Aktionen die letzte Konzentration und Entschlossenheit, zum Anderen auch mal das Wurfglück.
So entwickelte sich ein munteres Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten. Mit 27-26 aus Sicht des BBS ging es in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel dasselbe Bild, ein ausgeglichenes Spiel mit guten Wurfchancen auf beiden Seiten, wenn gleich es auf BBS Seiten durchaus mehr Punkte hätten fallen können, wenn man manche Situationen besser ausgespielt hätten. Mitte des dritten Viertels dann etwas Unruhe im Spiel, da die Schiedsrichter und das Kampfgericht sich einige fragwürdige Entscheidungen erlaubten und den Schiedsrichtern in strittigen Situationen die Souveränität abhanden ging. Nach einer kleinen Meinungsverschiedenheit mit dem Schiedsrichter fand BBS aber wieder besser ins Spiel. Ärgerlich, mit dem letzten Wurf im dritten Viertel kassierte BBS den Rückstand zum Stand von 45-48.

Mit einem Drei-Punkte-Rückstand ging es in das vierte und letzte Viertel, aber man merkte den Damen an, dass sie sich heute belohnen wollten für den Kraftaufwand der bisher betrieben wurde. Und gleich mit dem ersten Angriff die Antwort auf den davor kassierten Dreier antwortete Kathi postwendend. Es ging wie schon davor immer wieder hin und her und blieb stets knapp, es gelang keinen Team sich abzusetzen. So entschieden zwei Freiwürfe zwei Minuten vor dem Ende, das sich die Damen von BBS mit drei Punkten absetzen konnten. 30 Sekunden vor dem Ende gelangen den Damen von TISC der Anschlusstreffer und wurden noch zusätzlich von den BBS Damen dabei mit einem Foul belohnt. Der Freiwurf wurde daneben gesetzt, Rebound BBS, bloß Ruhe bewahren. Der Ball geht nach vorne, 14 Sekunde vor dem Ende Foul durch TISC. BBS an der Linie, beiden gehen nicht rein. Letzter Angriff, noch einmal alles reinwerfen und sauber verteidigen. Das Kampfgericht lässt die Zeit viel zu spät laufen, TISC mit Fehlwurf, Rebound BBS. Nur den Ball halten. Der Schiedsrichter entscheidet nach einem Dribbelslalom auf 8-Sekunden. Eine Sekunde noch zu spielen, BBS zeigt auf die zu lange Zeit des Angriffs und das verschlafenen Kampfergichts, es bleibt dabei. Einwurf TISC und eine Sekunde Spielzeit. Alle nochmal verteidigen, der Ball kommt rein wird aber weit daneben geworfen und BBS hat seinen ersten Saisonsieg.

Mit einer enormen kämpferischen Leistung holen sich die Damen auch sehr verdient den ersten Saisonsieg. Jetzt kommt es drauf an die gute kämpferische Leistung in das kommende Spiel gegen die Baskets mitzunehmen und mit dann hoffentlich mehr „Manpower“ das nächste erfolgreiche Spiel zu bestreiten.

Es spielten:

Krainich, M. 4 Punkte – Scherz, L. 9 Punkte – Blömker, A. 10 Punkte – Schmidt, F. 10 Punkte – Krause, K. 19 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.