1. Herren mit erstem Heimsieg der Saison

Am 10.10.15 um 18.00 Uhr empfingen die 1. Herren die Gäste der Berlin Tiger zum ersten Heimspiel der Saison. Das Spiel stand unter keinen guten Vorzeichen (mehrere Spieler verhindert, unvollständiges Abschlusstraining, etc), so startete es dann auch… 0-6 nach nicht mal einer Spielminute. Schnelle Auszeit durch BBS, es wurde kurz laut.

In der Folge trat BBS deutlich konzentrierter und engagierter auf. Angeführt von Captain Paul N. gelangen erfolgreiche Abschlüsse aus allen Lagen, die Defense stabilisierte sich. Vermehrte Ballgewinne durch die intensive Pressverteidigung waren die Folge, diese wurden immer wieder hochprozentig verwertet. Zum Viertelende konnte auf 19-21 verkürzt werden.

Im  zweiten Viertel fanden die Gäste aus Kreuzberg keine Antwort auf die wechselnden Verteidigungen der BBS-Herren und konnten nur 13 Punkte erzielen. In der Heimhalle fielen die zuletzt vermissten Dreier konstant, so hielt BBS seinen offensiven Rhythmus und ging mit einer verdienten 38-34 Führung in die Kabine.

Die Halbzeitpause wurde genutzt, um kleinere Anpassungen in Offense und Defense vorzunehmen. Dies funktionierte hervorragend. Nach 25 Spielminuten setzten sich die Herren auf 53-37 ab. Dann kam jedoch der Spurt der Tiger, die nach Umstellung ihrer Defense auf 59-49 verkürzen konnten. Jedoch vergassen sie bis zum Ende des Viertels zu verteidigen, sodass BBS durch einen extrem schnellen Drive von Thimo G. per Buzzerbeater die Führung auf 62-49 ausgebaut werden konnte.

Im letzten Viertel sahen die Zuschauer ein Spiel mit „offenem Visier“. Beide Teams spielten engagiert und intensiv, dennoch fair in den Aktionen. Leider kam es durch die „Dramaqueen“ der Gäste dann zu einer tumultartigen Szene, nachdem besagte Person mehrere BBSler beleidigte. Unschön, der Fairplay-Preis geht nicht nach Kreuzberg!

BBS verlor in der Folge etwas den Zugriff, konnte sich aber auf die Nervenstärke der ersten Fünf verlassen und gewann am Ende verdient 84-76.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.