Campbericht vom BBS Passions Ostercamp 2016

21.03.2016 – 24.03.2016

Ostern16_01 Ostern16

An dem Ostercamp 2016 haben 19 Kinder (16 Jungs und drei Mädchen :)) teilgenommen, wobei 14 aus den U12 und U8 Mannschaften des Vereins kamen und besonders erfreulich fünf Kinder von „Außen“ den Weg zu uns in die Halle fanden.

Die Kinder wurden in zwei Gruppen eingeteilt, einmal die Minis mit den Trainern Feli und Bea und eine U12 Gruppe mit den Trainern Johannes und mir.

Unser tägliches gemeinsames Programm waren die Begrüßung, das Erwärmen und das Abschlussspiel mit gemischten Mannschaften, welches vor allem für die Minis ein Highlight war :).

Beide Gruppen hatten drei Trainingseinheiten, die Kleinen jeweils eine Stunde und die Großen jeweils etwas länger.

Es gab täglich zwei Pausen. Einmal eine 15 minütige Obstpause und eine Mittagspause, die mit dem Mittagessen etwa ein bis eineinhalb Stunden dauerte. Nach dem Mittagessen spielten und tobten die Kleinen gerne in der Halle oder spielten Karten und hielten Bea und Feli auf trab ;). Die Großen spielten in einer Pause gegen Johannes Schach und unterhielten sich gerne etwa länger mit Johannes und mir. Das Mittag haben Feli und ich jeden Tag zubereitet. Es gab Nudeln mit Tomatensoße, Fischstäbchen mit Gemüse und Kartoffelpüree, Reis mit Hühnerfrikassee und zum Nachtisch Kuchen (davon waren alle sehr begeistert :). Am letzten Tag gab es Nuggets mit Pommes. Außerdem stand immer aufgeschnittenes Obst und Gemüse bereit.

Am Dienstag haben wir in der Mittagspause den Film „Space Jump“ gesehen, jedenfalls die Kinder, die wollten und am Mittwoch waren wir im South Beach. Dort haben wir Beach Volleyball und Beach Soccer (Fußball) gespielt. Das war mal eine schöne Abwechslung und vor allem beim Beach Soccer hat sich der eine oder andere so richtig verausgabt :). Am Mittwoch und Donnerstag haben viele der Kinder ihr Basketballabzeichen in Bronze, Silber und sogar Gold gemacht. Hierzu nochmal „Herzlichen Glückwunsch“.  Zum Campabschluss gab es noch ein Turnier mit gemischten Teams und anschließend natürlich die Ehrung der erfolgreichen Basketballabzeichen und ein Campfoto und ein Ü-Ei für jeden Teilnehmer.

Die Athmosphäre in den Gruppen war sehr sportlich und harmonisch (von kleinen Rabaucken abgesehen 😉 )  und auch unter den Trainern gab es keine Auseinandersetzungen. Man half sich gegenseitig und hatte einfach gemeinsam Spaß :).

Es war zwar auch anstrengend, aber auch eine tolle Zeit mit den Kindern und wenn man sieht wieviel Spaß die Kinder haben, endschädigt das für den Aufwand ;).

Ich denke, alle Kinder haben etwas mitgenommen und freue mich schon wieder auf das Training nach den Ferien.  Vielleicht kommen ja auch die Kinder von Außerhalb mal dazu .

Für das Trainerteam

Eure Lilih

Ein Gedanke zu „

  1. Hallo Lilih , vielen Dank für den informativen Bericht, indem ich viel von den positiven Eindrücken bestätigt finde, die ich bei meinem kurzen Campbesuch sammeln konnte !

    Manfred Heyn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.